Beerdigung

Wir möchten hier unsere Hilfe erläutern für eine christliche Beerdigung. Wir verstehen unser Angebot als Krisenbegleitung. Sie umfasst das Trauergespräch, den Gottesdienst und die eigentliche Bestattung. Eine Bestattung setzt regulär Kirchenmitgliedschaft voraus. Wir sind überzeugt, dass die Gemeinschaft mit Jesus Christus durch den Tod nicht aufgehoben wird. Wir bieten in der Endphase des Lebens hospizliche Hilfen an, vertrauliches Gebet und ggf auch ein Abendmahl – und zuletzt auch die Aussegnung des Verstorbenen. Scheuen Sie sich nicht, Ihren Pfarrer dazu anzurufen.

Sie können den Beerdigungstermin direkt mit Ihrem Pfarrer vereinbaren, er wird ihn im Einvernehmen mit dem Bestatter und unserer Küsterin festlegen. In einem Gespräch werden dann die Aspekte des Gottesdienstes und der Bestattung vereinbart. Zu den Themen: Sarg oder Urne, Grabstätte oder Wiesengrab, Friedhof oder Ruheforst u.a. beraten wir sie gerne. Das kirchliche Handeln ist gebührenfrei, für eine etw. Nachfeier im Gemeindehaus fällt Miete an. Wir beten namentlich für die Verstorbenen (und auch für sie als Angehörige) in unseren Gottesdiensten. Wir veröffentlichen die Bestatteten mit Ortsnamen in unserer Gemeindezeitung (nicht im Internet). Wir werden Sie als Angehörige zum Trauergottesdienst mit Kerzengabe am folgenden Totensonntag schriftlich einladen.

Ansprechperson

Manfred Mielke

Manfred Mielke

Pfarrer

Mobil: 0151-19 69 08 33
Telefon: 02296-9087878
E-Mail: [email protected]

Stefan Fritsch

Stefan Fritsch

Pastor (in Probezeit)

Mobil: 0151-50 16 47 04
E-Mail: [email protected]