Mittwoch, 29.04.2020

Gebet

Lieber Vater im Himmel,
wir kommen zu dir.

Gemeinsam – an unterschiedlichen Orten –
halten wir inne,
nehmen uns die Zeit
dir zu begegnen.

Fülle du unser Herz,
um diesen Tag
ermutigt und befreit
anzugehen.
Amen.

Am letzten Sonntag stand der gute Hirte im Fokus der Gottesdienste. Jesus ist unser Hirte und hat seine Schafe – also uns – alle im Blick. Auch wenn wir als Mitglieder der Kirchengemeinde in Denklingen im Moment Distanz wahren müssen, sind wir durch Jesus trotzdem verbunden. Er hat jeden einzelnen von uns im Blick, er sucht und findet uns, er hilft auch in Krisen, gute Wege zu finden. Wir sind nie allein – auch wenn es sich manchmal so anfühlt.

Dazu passend habe ich ein Gedicht von Susanne Brand gefunden, das den Psalm vom guten Hirten kindgemäß wiedergibt. Doch es sind nicht nur gute Worte für Kinder, wie ich finde.

So wie ein Hirte wacht,
gibst du, Gott, auf mich acht.
Die Sonne, Farben, Licht und Luft,
der Regen, Wind und Blütenduft
und Menschen, die ich mag,
nichts fehlt mir jeden Tag.

So wie ein Hirte wacht,
gibst du, Gott, auf mich acht.
Wie Schafe gutes Weideland
hab ich das Brot aus deiner Hand
und alles, was mir schmeckt,
hast du für mich gedeckt.

So wie ein Hirte wacht,
gibst du, Gott, auf mich acht.
Wenn´s dunkel ist und ich allein,
dann weiß ich, du wirst bei mir sein,
bin unter deiner Hut,
das macht mir neuen Mut.

So wie ein Hirte wacht,
gibst du, Gott, auf mich acht.
Du teilst dein großes Haus mit mir,
du freust dich, hast mich gern bei dir,
umsorgst mich jeden Tag,
egal, was kommen mag.

Dazu gibt es auch ein passendes Lied von Anja Lehmann auf Youtube.
Das Lied findet Ihr hier:
https://www.youtube.com/watch?v=tlmAQ5noxCs

Segen

Gott stellt deine Füße auf weiten Raum,
auch wenn es äußerlich eng ist.

Gott begegnet dir in der Tiefe deiner Seele,
auch wenn Ungewissheit herrscht.

Gott stärkt die Kraft deines Herzens,
auch wenn der Mut schwindet.

Gott weckt dich auf.
Er stört die Routine.
Er freut sich an dir.
Und ist dir nah.

(Segen aus der digitalen Campusandacht der CVJM Hochschule)