Mittwoch, 22.04.2020

Gebet

Lieber Vater im Himmel,
wir kommen zu dir.
Gemeinsam – an unterschiedlichen Orten –
halten wir inne,
nehmen uns die Zeit
dir zu begegnen.
Fülle du unser Herz,
um diesen Tag
ermutigt und befreit
anzugehen.
Amen.

Wenn es im Leben eng wird, dann tauchen in unserem Inneren manchmal Lieder auf, die wir mal gehört und gelernt haben und die uns Trost geben können. Von vielen Älteren weiß ich, dass es das Lied „Stern, auf den ich schaue“ sein kann. Andere verbinden sehr viel mit dem Lied „Von guten Mächten wunderbar geborgen“.
Mich begleiten in den letzten Tagen auch zwei Lieder. Das erste ist ein ganz altes Lied, es stammt vom König David und steht in der Bibel als Psalm 23:

Der Herr ist mein Hirte,
mir wird nichts mangeln.
Er weidet mich auf einer grünen Aue
und führet mich zum frischen Wasser.
Er erquickt meine Seele.
Er führet mich auf rechter Straße
um seines Namens willen.
Und ob ich schon wanderte im finstern Tal,
fürchte ich kein Unglück;
denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich.
Du bereitest vor mir einen Tisch im Angesicht meiner Feinde.
Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein.
Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang,
und ich werde bleiben im Hause des Herrn
immerdar.

Ja, ich habe im Moment auch viele Ängste. Und deshalb bete ich die folgenden Zeilen trotz Angst besonders intensiv bzw. um der Angst zu trotzen:
„Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück;
denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich.“
Ein weiteres Lied, dass mir hilft über meinen kleinen Horizont hinaus zu denken, ist ein folgendes Lied von ICF Worship:

Höher

Du sagst, wo die Sonne aufgeht, du bestimmst den Lauf der Zeit;
zeigst der Dunkelheit die Grenzen und du spannst den Himmel weit.
Du liebst den, der’s nicht verdient hat, hilfst dem Schwachen aufzustehn,
Wählst den Tod für meine Rettung, gibst mir Kraft nach vorn zu sehn.
Es gibt keinen, der dir gleicht.
Du, mein Gott, bist größer, höher, weiter als der Himmel
und deine Liebe ist tiefer als das Meer.
Und was du sagst, bleibt. Es bleibt für alle Zeit.
Darum halt ich fest an dir, dem Schöpfer der Welt.
Du bist größer, höher, weiter als der Himmel
und deine Liebe ist tiefer als das Meer.
Und was du sagst, bleibt. Es bleibt für alle Zeit.
Darum halt ich fest an dir, dem Schöpfer der Welt.
Bridge
Jesus, du stehst hoch über allem.
Ich will dich ehren mit allem in mir.
Ich werde deine Wege niemals ganz verstehn,
ich kann nicht greifen, doch mein Herz kann dich sehn.
Du bist größer, höher, weiter als der Himmel
und deine Liebe ist tiefer als das Meer.
Und was du sagst, bleibt. Es bleibt für alle Zeit.
Darum halt ich fest an dir, dem Schöpfer der Welt.

Das Lied findet ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=EdldcFUYWgQ
Gottes Möglichkeiten sind größer als alles. Daran können wir uns festhalten.

Segen

Gott stellt deine Füße auf weiten Raum,
auch wenn es äußerlich eng ist.
Gott begegnet dir in der Tiefe deiner Seele,
auch wenn Ungewissheit herrscht.
Gott stärkt die Kraft deines Herzens,
auch wenn der Mut schwindet.
Gott weckt dich auf.
Er stört die Routine.
Er freut sich an dir.
Und ist dir nah.